Bilder der Region

rheider.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Malerei/Zeichnung. „Neben den Menschen sind es vor allem Alltagsdinge, die er in Stillleben festhält, wie auch das abwechslungsreiche ostsächsische Bergland, in dem er aufgewachsen, und in das er, nach Lehr- und Wanderjahren, zurückgekehrt ist. Das Leben jenseits der Großstadt ist hier deutlicher noch vom natürlichen Rhythmus der Jahreszeiten geprägt..." Mehr…

Gemeinschaftsausstellung des Museumsdorfs Cloppenburg und des Stadtmuseums Oldenburg. Das Herzogtum Oldenburg gehörte zu den letzten deutschen Bundesstaaten, die einen Eisenbahnanschluss bekamen. 1867, als ganz Europa schon von einem Schienennetz überzogen wurde, konnte hier die erste Verbindung zwischen Bremen und der Landeshauptstadt Oldenburg eröffnet werden. Mehr…

Die neue Ausstellung "Von A wie Absackwaage bis Z wie Zentrifuge". Neues und Altes aus der Sammlung des Industrie Museum Lohne. Mehr...

Um architektonische Orte kreist das Werk von Mark Haagmans. Doch nicht Fotografie sondern Malerei ist das Medium von Haagmans, der durch seiner fotorealistischen Malstil in den Niederlanden und weit hinaus Aufmerksamkeit erregt hat. Der fotorealistische Malstil stellt die Frage nach dem Sein und Schein und nach der Wirklichkeit der Dinge. Gemalt werden immer menschenleere architektonische Orte, die jedoch Spuren menschlichen Tuns und Daseins aufweisen und damit zur Erfindung spannender Geschichten einladen. Besonders die Interieurs haben meist den Charakter eines Stilllebens. Mehr…

Ausstellungen im Oldenburger Münsterland

Wassermühle Lohne: Uwe Peschel, vom 9.6.-9.7.

Malerei/Zeichnung. „Neben den Menschen sind es vor allem Alltagsdinge, die er in Stillleben festhält, wie auch das abwechslungsreiche ostsächsische Bergland, in dem er aufgewachsen, und in das er, nach Lehr- und Wanderjahren, zurückgekehrt ist. Das Leben jenseits der Großstadt ist hier deutlicher noch vom natürlichen Rhythmus der Jahreszeiten geprägt..." Mehr…

Kunsthalle im Kulturbahnhof Cloppenburg: "uitgestorven". Malerei von Mark Haagmans, vom 28.5.-2.7.

Um architektonische Orte kreist das Werk von Mark Haagmans. Doch nicht Fotografie sondern Malerei ist das Medium von Haagmans, der durch seiner fotorealistischen Malstil in den Niederlanden und weit hinaus Aufmerksamkeit erregt hat. Der fotorealistische Malstil stellt die Frage nach dem Sein und Schein und nach der Wirklichkeit der Dinge. Gemalt werden immer menschenleere architektonische Orte, die jedoch Spuren menschlichen Tuns und Daseins aufweisen und damit zur Erfindung spannender Geschichten einladen. Besonders die Interieurs haben meist den Charakter eines Stilllebens. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Focke Museum Bremen: Oh Yeah! Popmusik in Deutschland, vom 30.9.-16.7.

Die Schau führt wie eine Radiosendung durch über 90 Jahre Popmusik in Deutschland –...


Weserburg: Künstlerräume, ab 30.1.

hb weserbDie Weserburg präsentiert in einer spannungsreichen Abfolge zum dritten Mal neue...