Bilder der Region

hooksiel.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

os fnhBrigitte Waldach ist für die Bearbeitung existentieller Themen bekannt, aus denen die ehemalige Meisterschülerin von Georg Baselitz unter anderem begehbare räumliche Zeichnungen entwickelt. Durch die Verdichtungen von Fäden schafft die Künstlerin neue visuelle Ebenen. Die eigens für den Raum der Gegenwart konzipierte Installation EXISTENZ ist ein System von Verflechtungen, das seinen Ursprung in dem Symbol des Davidssterns hat. Die verspannten Fäden und ihre Vernetzungen symbolisieren in Waldachs Arbeiten Zeit und Raum, Leben und Tod als komplexes und dynamisches Geflecht. . Mehr...

bersenblDie erste Sonderausstellung im neugestalteten Museum widmet sich dem Werk von Franz Hecker (1870-1944). Der Maler ist zweifelsohne eine der bekanntesten historischen Persönlichkeiten des Osnabrücker Landes und hat eine enge biographische Bindung zum Osnabrücker Land. Mehr…

Textile Arbeiten von Elke Prieß. Textiles Material spielt in den Arbeiten der Bremer Künstlerin eine zentrale Rolle. Sie malt, druckt, klebt, näht und stickt auf gebrauchten Stoffen. Das Drunter und Drüber von Farben, Fäden und Stoffen durchzieht ihr Schaffen. Tücher schwingen durch den Raum, gestickte Köpfe versammeln sich an der Wand, bedruckte Decken umhüllen Bücher. Mehr…

stadtmquaDass sich mehr Kinder als Erwachsene an einer Kunstausstellung beteiligen, dürfte selten sein. So darf man gespannt sein auf die neue Sonderausstellung, in der sich die Quakenbrücker Kreativ- und Sprachschule Lubinez präsentiert. Aus einer Idee heraus, interessierten und aufgeschlossenen Köpfen die russische Sprache näherzubringen, wurde die Kreativ- und Sprachschule von der heutigen Leiterin Ludmilla Lubinez ins Leben gerufen. Aus ersten Anfängen mit einer Handvoll Schüler entstand ein kleines dynamisches Familienunternehmen mit umfangreichem Bildungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, das Sprache, Kunst und Gestaltung, Vorschule und neuerdings Modellflugzeugbau im Programm hat. Die Schule ist in ihrer Art für eine Stadt wie Quakenbrück nicht nur einmalig, sondern auch außergewöhnlich. Sie leistet einen besonderen Beitrag zur außerschulischen Bildung der ihr anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Mehr…

Der Mythos Karl May in Dioramen. Karl May gehört zu den bekanntesten deutschsprachigen Schriftstellern. Wer kennt sie nicht – Winnetou und Old Shatterhand, die Helden seiner Abenteuerromane. In ihnen beschreibt Karl May Reisen zu exotischen Schauplätzen wie den wilden Westen oder den Vorderen Orient. Doch es sind fiktive Orte – May beschreibt sie, ohne dort gewesen zu sein, aus reiner Imagination. Die Ausstellung widmet sich dem Mythos Karl May aus der Perspektive des künstlerischen Imaginierens exotischer Welten u.a. anhand seltener Dioramen, die Ereignisse, Geschichten und Lebensräume scheinbar wirklichkeitsgetreu arrangieren, inszenieren und rekonstruieren. . Mehr…

stadtmquaAb 17. November werden in den Museums-Räumlichkeiten auch die Ergebnisse des gemeinsam mit dem Stadtmuseum initiierten Kunstprojektespräsentiert, in dessen Rahmen sich die Kunden des Kiosks Zeitungswelt Henke ihre Waren kostenlos per Fahrrad-Lieferdienst nach Hause bringen lassen. Geliefert wurden sie von der Künstlergruppe „Syndikat Gefährliche Liebschaften“, allerdings mit nur einer Bedingung: Bei Übergabe der Ware wurden die Kunden gebeten, einen Gegenstand aus ihren Wohnzimmern zu präsentieren, womöglich mit einer besonderen Geschichte verbunden. Mehr…

Im Kultur- und Begegnungszentrum Averbecks Hof in Bad Iburg-Glane ist eine sehenswerte Krippenausstellung auf der Diele in Averbecks Hof zu sehen. Sie wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit Professor Gerd Lohmeier und Josef Morgret. Mehr…

os museumschoelerbergIn der Kammer des Lebens lernen Besucherinnen und Besucher verschiedene Bodenbewohner und ihre Funktion kennen. Zahlreiche Großmodelle von Bodentieren machen den Besuch der Ausstellung zu einem besonderen Erlebnis. Eine spezielle VR-Brille ermöglicht es in die Welt des Bodens einzutauchen und Bodentieren wie Springschwänzen, Hornmilben, Weißwürmern und sogar einem riesigen Hundertfüßer vis-á-vis zu begegnen! Mehr…

Ausstellungen in Osnabrück und im Osnabrücker Land

Felix-Nussbaum-Haus: Existenz. Brigitte Waldach, vom 14.12.-10.11

os fnhBrigitte Waldach ist für die Bearbeitung existentieller Themen bekannt, aus denen die ehemalige Meisterschülerin von Georg Baselitz unter anderem begehbare räumliche Zeichnungen entwickelt. Durch die Verdichtungen von Fäden schafft die Künstlerin neue visuelle Ebenen. Die eigens für den Raum der Gegenwart konzipierte Installation EXISTENZ ist ein System von Verflechtungen, das seinen Ursprung in dem Symbol des Davidssterns hat. Die verspannten Fäden und ihre Vernetzungen symbolisieren in Waldachs Arbeiten Zeit und Raum, Leben und Tod als komplexes und dynamisches Geflecht. . Mehr...

Averbecks Speicher: Krippenausstellung, vom 3.12.-3.2.

Im Kultur- und Begegnungszentrum Averbecks Hof in Bad Iburg-Glane ist eine sehenswerte Krippenausstellung auf der Diele in Averbecks Hof zu sehen. Sie wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit Professor Gerd Lohmeier und Josef Morgret. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Horst-Janssen-Museum: Druckstöcke und Holzschnitte von Gustav Kluge, vom 8.12.-24.3.

Rote Watte. Gustav Kluge (*1947) ist zunächst als Maler bekannt; mit seinen...


Overbeckmuseum: Auch das ist Overbeck! Bis 27.1.

br overbeckmuseumKurioses und Highlights aus der Sammlung. Mehr...