„Gaudemus equis – Wir haben Freude am Pferd“: Dieser Spruch auf einer Gedenkplatte von 1815 – heute im Eingangsbereich des Deutschen Pferdemuseums zu sehen – erinnert an die jahrhundertealte Verbundenheit der Menschen mit den Pferden in der Region Verden. Der auf dem Stein genannte Joh. Hinrich Oelfke hat seine Pferde erfolgreich vor der Beschlagnahmung durch die napoleonischen Truppen bewahren können und zum Dank diese Inschrift über das Portal seines Hauses gesetzt.