Bilder der Region

domverden.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Scotland: Bauernhof, 1910 (HTK)
In vielen Regionen Norddeutschlands ist Plattdeutsch Teil des alltäglichen Sprachgebrauchs ...
Wie auch immer die Nachwelt ihn einschätzt: Ob sie glaubt, er wollte am Ende gar kein Dichter sein, ob sie meint, er sei bloß auf die Welt gekommen, um zu krakeelen...
Maiglöckchensee (GSaterl)
Das Saterfriesische wird in der Gemeinde Saterland im Landkreis Cloppenburg nach unterschiedlichen Schätzungen von 1500 bis 2500 Menschen gesprochen. Damit handelt es sich um eine der kleinsten Sprachinseln Europas.
Arbeit an einer Pferdeskulptur, 1940er
„Meine Arbeit ist mein Lebensinhalt“ sagte der in Berlin lebende Bildhauer Paul Dierkes in seiner Dankesrede anlässlich der Verleihung des Oldenburger Kunstpreises im Jahre 1968.
 Eylt Doeden Fegter aus Grimersum und Antje Janßen-Schmidt (1)
Geboren wurde Caspar Dilly als Casparus Diehl am 29. Oktober 1767 als fünftes Kind von Anna Maria und Wilhelm Diehl in Bonn.
So gewinnt die Arbeit von Berges mitten in einer Welt, die den ständigen Bildwechsel feiert, etwas betont Altmeisterliches: die lebenslange Arbeit an einer Form, die in jeder Phase immer wieder als ein Aufbruch zu völlig Neuem erscheint, im Rückblick auf nunmehr fünfzig Jahre aber letztlich eine überwältigende Geschlossenheit offenbart.
Störche am Dümmer See
Am Südrand der norddeutschen Tiefebene zwischen Dammer Bergen und dem Stemweder Berg liegt der Dümmer-See. Niedersachsens zweitgrößter Binnensee ...
Thülsfelder Talsperre
Auf halber Strecke zwischen Cloppenburg und Friesoythe gelegen, bietet das Naherholungsgebiet Thülsfelder Talsperre eine Vielfalt an Eindrücken.
Die Wehlburg
Sie ist Zeugnis eines Wettstreits in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Mehr als 200 Arbeiter waren abkommandiert, das imposante Fachwerkgerüst zu errichten ...
Elisabethfehn
Wer durch die ostfriesischen und oldenburgischen Fehnsiedlungen kommt, gewinnt den Eindruck, an dem Lineal entlang zu fahren, mit dessen Hilfe diese Siedlungen einst entworfen wurden ...
Goldenstedter Moor
Das Naturschutz- und Informationszentrum (NIZ) Goldenstedt wurde 1992 errichtet. Es liegt im Naturpark "Wildeshauser Geest" ...
Moorlandschaft (EMM)
Wasserüberschuss und Luftmangel führen dazu, dass abgestorbene Pflanzen nicht vollständig abgebaut werden. Schon vor 400 Millionen Jahren gab es Moore ... 
Neumühle
Das Oldenburger Münsterland ist von ausgedehnten Wasserflächen geprägt. Das Barßeler Tief im Norden, das Hasetal im Westen ...
Neumühle
Das Aussehen der Landschaft ist durch jahrhundertlange Einflussnahme des Menschen geprägt. Viele einzelne Relikte vergangener Zeiten sind heute noch deutlich erkennbar ...
In Europa ist die Destillation, d.h. durch Erhitzen und Reduktion Alkohol herzustellen etwa seit dem 12. Jahrhundert bekannt, während im arabischen Raum auf diese Weise...
Blüte der Kartoffel..., 1798 (1)
„Schön röthlich die Kartoffeln sind Und weiss wie Alabaster; Verdau'n sich lieblich und geschwind Und sind Mann und Frau und Kind Ein rechtes Magenpflaster.“ Matthias Claudius1
Tor Burg Dinklage (NBer)
Burg Dinklage ist die älteste Wasserburg im Raum Weser-Ems. Die Fahne auf dem Türmchen gibt stolz 1597 als Jahreszahl an. Die alten Steine haben eine bewegte Geschichte erlebt ...
vor
Fährt man durch das nördliche Bistumsgebiet von Münster, fällt bei genauerem Hinsehen auf, dass sich in dieser Region nur wenige Kirchen erhalten haben, die wesentlich älter als 150 Jahre sind.
Bethen
Er gehört zu den nördlichsten Marienwallfahrtsorten Europas. Jährlich pilgern etwa 100 000 Gläubige hierher ...

Ausstellungen im Oldenburger Münsterland

Museumsdorf Cloppenburg: 1942/1943 - Der lokale Horizont von Entrechtung und Vernichtung, vom 30.11.-28.1.

Mit Beginn des Jahres 1942 hat die nationalsozialistische Herrschaft in Europa ihre größte territoriale Ausdehnung erreicht. Das von ihr ausgehende System von Gewalt, Entrechtung, Raub und Vernichtung hinterlässt vor Ort seine Spuren. Die Verfolgung und Vernichtung der jüdischen Mitbürger erlebt in den Vernichtungslagern Mittel- und Osteuropas ihren schrecklichen Höhepunkt. Gleichzeitig wird der Besitz der vertriebenen und ermordeten Juden aus Deutschland und den besetzten Ländern zugunsten der NSDAP und ihrer Organisationen gewinnbringend verwertet.(BArch, B 323 Bild 0311-060) Mehr...

Vechta, Museum im Zeughaus: Das Heuerlingswesen in den heutigen Landkreisen Vechta und Diepholz vom 17. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre“, vom 24.11.-21.1.

olm zeughaus„Was du siehst, wenn du die Augen zumachst, das gehört dir." Über mehr als drei Jahrhunderte prägten Heuerlinge/Häuslinge die ländliche Gesellschaft im den heutigen Landkreisen Vechta und Diepholz. Bücher, die sich speziell mit dem Thema befassen, fehlen. Nun haben sich Heimatforscher, Archivare und interessierte Personen, mit diesem Kapitel der Heimatgeschichte befasst. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Kunstverein Oldenburg, vom 21.1.-8.4.

Der Kunstverein Oldenburg präsentiert den aus Oldenburg stammenden Bildhauer und...


Burg zu Hagen: KLAUS STUTTMANN – KARIKATUREN 2017, vom 14.1.-22.4.

Klaus Stuttmann gehört zu den wichtigsten Karikaturisten in Deutschland. Er arbeitet...